Java lesson 1 - objektorientierte Programmierung

Objekt orientieren Programmiersprachen

Java gehört wie C++ und C# zu den rein Objekt orientieren Programmiersprachen.
Von objektorientierten Programmierung (OOP) spricht man dann,
wenn die Programme in einzelne Teile aufgeteilt werden.
Die jeweiligen Teile werden dann als Objekt bezeichnet.

Jedes dieser Objekte hat bestimmte Eigenschaften,
welche auch als Objektattribute bezeichent werden.

Im Objekt selbst kann man Funktionen schreiben,
diese werden auch als Methoden bezeichnet.
Die Objekt Methoden werden dazu genutzt um Daten zu verarbeiten.

Da ein Programm in der Regel aus mehreren Objekten besteht,
können die Objekte auch untereinander kommunizieren.
Dabei ruft das eine Objekt eine Funktion oder Methode eines anderen Objektes auf

Objektorientierten Programmierung (OOP) lässt sich als kurz als gruppierung von Objekten beschreiben.
Jedes Objekt beeinhatelt Daten und Funktionen
und kann die Methoden anderer Objekte aufrufen.

Eine Java Anwendung und deren Klassen

Ein Objekt ist beispielweise eine Klasse (Java-Class).
Und ein Java-Programm besteht in der Regel aus mehreren Klassen.
Dies Gruppierungen von Klassen, beeinhalten alle Informationen,
die zur Ausführung des Programms notwendig sind.

Die Informationen von Klassen umfassen Attribute (Daten) und Methoden (Funktionen).
Methoden beeinhalten die Anweisungen die ausgeführt werden sollen.


Ein einfaches Java-Programm "Hello World"

Im Grunde braucht man keinen speziellen Editor um ein kleines JAVA "Hello World" zu schreiben.
Der ganz einfach Windows Text Editor reicht schon aus,
um den Java-Quelltext zu schreiben und zu speichern.

Jedoch speichert man das nicht mit der Endung .txt sondern mit der Endung .java
Und das andere, was zu beachten ist, ist der Dateiname.
Der muss gleich dem Klassennamen sein, sonst kann man es nicht kompilieren.
Also diese Datei sollte als HalloWelt.java gespeichert werden.
Übrigens spielt die Groß- Kleinschreibung keine Rolle,
sodern diese einheitlich (Klasse = Dateiname) erfolgt.


         Class HelloWelt                                        //Definition der Klasse HalloWelt
         {
                 public static void main(String [] args)        //Die Start Methode Main
                 {
                         System.out.println("Hallo Welt!");     //Ausgabe des Textes
                 }
         }

Nun muss der lesbare Quellcode vom Java-Programm
noch in Maschinencode / Bitycode umgewandelt/kompiliert werden. Dazu benötigt man vom JDK (Java Development Kit) den Java Compilers JAVAC
Dieser Compiler erzeugt im gleichen Ordner,
ein neue Datei, mit der Endung .class

der Compiler Aufruft geht in der Komandozeile we folgt >javac HalloWelt.java ...erzeugt HalloWelt.class

Und um das Programm auszuführen, also in der Runtime laufen zu lassen
Schreibt man ind er Komandozeile einfach > java HalloWelt

Wenn alles richtig gemacht wurde,
erscheint in der Eingabeaufforderung (Konsole) der Text "Hallo Welt!"


Comments

No comments yet.

Add Comment

* Required information
(never displayed)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Enter the word hand backwards.
 
Enter answer:
Captcha
Refresh
 
Enter code:
 
Notify me of new comments via email.
 
Remember my form inputs on this computer.
 
I have read and understand the privacy policy. *
 
I have read and agree to the terms and conditions. *
 
 
Powered by Commentics